Ein anderes Buch suchen:

Emil Nolde .:. und die Schweiz

Reuther, Manfred und Karin Schick [Hrsg.], Emil Nolde und die Schweiz. Ein Lesebuch, [anlässlich der Ausstellung Schneeberge, Wolkenschönheit, Wettertannen. Emil Nolde in der Schweiz, Kirchner-Museum Davos, 5. Dezember 2010 - 3. April 2011]. Köln: DuMont, 2010. 147 Seiten mit Abbildungen. Leinen mit Lesebändchen. Grossoktav.
* Kirchner-Museum Davos, Nolde-Stiftung Seebüll. Ausstellung Schneeberge, Wolkenschönheit, Wettertannen. Emil Nolde in der Schweiz, Kirchner-Museum Davos, 5. Dezember 2010 - 3. April 2011. Mit einem Text von Peter Stamm.

Reuther Manfred und Karin Schick Hrsg | Helvetica | Schweiz | Biographien Kunst | Kuenstlermonographien | Emil Nolde | Malerei




 Emil Nolde .:. und die Schweiz

Als junger Mann war Emil Nolde Zeichenlehrer in St. Gallen. Der Norddeutsche liebte die Schweiz, war Mitglied im Schweizer Alpen-Club und reiste immer wieder dorthin in den Urlaub, auf der Durchreise oder um Freunde zu besuchen. Die imposante Alpenwelt hielt Nolde in Aquarellen fest: Sie veranschaulichen unbändige Schaffensfreude angesichts der Natur. Mit wunderbaren Abbildungen und Texten von Nolde selbst sowie von seinen Freunden, Kollegen und Zeitgenossen lädt das Lesebuch zu einer vergnüglichen Schweiz-Reise.


Comenius-Antiquariat | Aktuell | Kataloge | Bücher | Übersicht