Ein anderes Buch suchen:

Barthelme .:. Der tote Vater

Barthelme, Donald, Der tote Vater. Basel, Weil am Rhein: Engeler, 2007. 247 Seiten. Pappband (gebunden) mit Schutzumschlag.
* Sammlung Urs Engeler, Editor, 61. - Originaltitel: The dead father; aus dem Amerikanischen von Marianne Frisch und Martin Kluger

Barthelme Donald | Nordamerikanische Literatur




 Barthelme .:. Der tote Vater

Neunzehn Männer zerren mit Hilfe eines Kabels einen riesigen Kadaver über Land. Der Tote Vater ist ein halb-totes, halb-lebendes, teils mechanisches, weises und eitles Monster, das sich immer noch Hoffnungen macht, obwohl es längst tot ist. In Der Tote Vater hat Donald Barthelme ein einzigartiges fiktionales Universum geschaffen: eindrücklich, amüsant, verrückt und unumgänglich.
Donald Barthelme (1931-1989) ist der Autor der amerikanischen Postmoderne. „Barthelme“, schreibt Thomas Pynchon, „ist einer aus der Handvoll Autoren, die den Rest von uns schlecht aussehen lassen.“


Comenius-Antiquariat | Aktuell | Kataloge | Bücher | Übersicht